Startseite

Digitaler Newsletter, Ausgabe 63 vom 24.05.2016


Digitalfunk Deutschland

DMR<>D-Star
von DL 1 BH

Digitaler Newsletter, Ausgabe 63 vom 24.05.2016

Guten Morgen, liebe Funkfreunde aus Nah und Fern.

Umstellung DMR-Master, MMDVM-Anbindung an DMRplus und so einiges mehr...
OM Hans-Jürgen, DL 5 DI, der auch zur Entwicklergruppe DMRplus gehört, bat mich, folgende Information zu posten, was ich hiermit gerne mache;
Zitat Anfang: 

Ich habe ein Update-Paket für den DMR-Master auf die Repository-Server hochgeladen.

Wie immer gibt es Installations-Pakete für CentOS6 und Debian7, jeweils 32 und 64bit, und für Raspbian.

Darin enthalten ist die DMR-Master Version 9.25, wie sie bei unseren Testservern schon seit März läuft. Eigentlich wollte ich warten, bis das MMDVM-Interface voll integriert ist, aber nach dem Grandsberg-Treffen kommen mehr und mehr Anfragen nach der neuen Version.
Am MMDVM-Interface arbeiten wir noch, sobald es fertig ist wird es ein weiteres DMR-Master-Update geben.

Die Entwicklung des DMR-Masters wird voraussichtlich mit der Implementierung des MMDVM-Interfaces dann abgeschlossen sein.
Durch die Entwicklungen der Netze in den letzten Monate gehen die Nachfragen weltweit in Richtung einer kombinierten Lösung zur Anbindung an die MARC- und DMR+-Netze, für Motorola und Hytera Hardware, wie sie der DMR+IPSC-Server bietet.
Der DMR+IPSC-Server2, der seit einigen Monaten erfolgreich in Deutschland, Österreich und England zwischen MARC-Netz und DMR+Netz im Testbetrieb ist, aber noch nicht als Paket releast, hat inzwischen auch ein DV4-Dongle-Interface eingebaut und wird momentan mit dem MMDVM-Interface ausgerüstet und einem Dashboard.
Auch hierzu wird es dann in Kürze ein Update und mehr Informationen geben.

Fragen von Sysops bitte ins Yahoo-Forum "DMRplus-Sysops".

73
Hans-Jürgen DL5DI

Zitat Ende; Stef., DL 1 BH

Frequenzkoordination für die Ham-Radio 2016
Wie jedes Jahr gebe ich jetzt bekannt, welche Frequenzen für Testumgebungen auf der Ham-Radio in Friedrichshafen diese Jahr Verwendung finden.

Diese hauptsächlich für diejenigen User, die ihre Geräte hierauf vorbereiten wollen (Anlegen einer Zone FN 2016 o. ä.).

Diese Aufstellung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich gebe nur weiter, was mir zugetragen wird und bislang feststeht, auch als Hilfestellung für diejenigen, die dort noch eine "Testumgebung" schalten wollen > damit es nicht zu Doppelbelegungen kommt.

Mail von: Kurt; OE1KBC

mit dem HYTERA auf 439,500 -7,6 bleibt alles so wie besprochen. Ich bringen den HYTERA RD985 mit zur HAMRADIO und bitte um Einbindung in die „Dachinstallation“. Die TG9 von MARC und HYT möchte ich gerne mit einen RASPI und der Software von DL5DI zusammen führen. Damit ist egal auf welches System die lokalen Gespräche geführt werden – wenn gewünscht.

Am ÖVSV Stand selbst habe ich noch folgende Aktivitäten:

- TETRA CS5000 DMO-Repeater laufen. Frequenz 430,4125 MHz GSSI 1 - 4 Watt (Antenne am Stand ca. 5m Höhe montiert)

- HYTERA RD985 (Dummy Load) 438,450 -7.6 zum Vorführen der Softwarelösungen

- MOTOROLA MTR3000 (Dummy Load) 438,425 -7.6 zum Vorführen der Softwarelösungen

- ÖVSV Simplexfrequenzen, wie immer ;-) , C4FM 433,450, FM 433,500

Ja das soll es für A-145 gewesen sein.

Ich freue mich jetzt schon alle wieder persönlich zu treffen und viele gute Ideen und Projektansätze mit zurück nach OE zu nehmen.

73 de Kurt
OE1KBC
Soweit die Mail von Kurt. 

Hallo zusammen,
noch ein Zusatz aus der schönen analogen Welt:

SVXLink System mit Gateway Richtung Norden:

Standort: Immenstaad
QRG: 439,100MHz m. -7,6MHz Shift.

73 de DH0SK and Crew

Soweit die Mail von Kai.

Hier der Link zum Rest der verwendeten Frequenzen:

http://ham-dmr.de/wp-content/uploads/2016/05/HAMRADIO_2016_Frequenzliste-1.pdf

Neue Firmware und Software für DV 4 mini
Seit gestern liegt an üblicher Stelle

http://dv4m.ham-dmr.ch/Testversionen_1.65/

eine neue Firm- und Software für den DV 4 mini-Stick.
Mittlerweile haben wir dort auch eine Set-Up-Datei hinterlegt.

Bei vielen OM ist es gestern zu Schwierigkeiten gekommen, als das Update durchgeführt werden sollte, ich liste nun einige Dinge auf, die mir mitgeteilt wurden, auch ich hatte zunächst Probleme, die aber zwischenzeitlich behoben sind; der Stick funktioniert nun stabiler als je zuvor.

- wenn der Flashvorgang auf die neue Version 1.65 nicht funktioniert und der Stick danach nicht mehr ansprechbar ist, hiflt es, gemäß Anleitung, die interne Brücke zu setzen, dann ist er zumindestens wieder ansprechbar und kann erneut geflashed werden

- vielfach wurde berichtet, dass "alles klargegangen" ist, alle Betriebsarten funktionieren, nur DMR nicht > wir mussten an der Software etwas ändern, daher ist die Einstellung für die Frequenzkorrektur nun anders als zuvor durchzuführen, bei den meisten Usern gab es vorher Abweichungen von -100 bis ca. -800 Hz. Diese ist nun umgekehrt, also in den positiven Bereich gespiegelt,
versucht es also bitte mit "positiven Werten" > also + 100 bis + "X" Hz, dann funktioniert auch DMR wieder

- sollte der Stick nicht erkannt werden, weiterhin probieren, den Stick abzuziehen und wieder neu einzustecken

- ist die interne Brücke gesetzt, blinkt die LED "bunt", danach rot, später rot blinkend,
bitte nicht verwirren lassen, einfach neu flashen.

Diese Aufstellung ist sicher nicht vollständig, ich war auch fast drei Stunden beschäftigt, aber mit diesem Wissen geht es deutlich schneller.

Noch ein Anfängertipp:

wenn alles geht, nur DMR nicht, bitte nochmals unter Experteneinstellungen überprüfen, ob auch ein Master ausgewählt ist.

Spenden
An dieser Stelle wird in der Zunkunft kurz berichtet, was sich "in Sachen Spenden" ereignet hat; mein erster Aufruf hierzu befindet sich in Newsletter -38- (nur damit Ihr ggf. nachlesen könnt; für NEUE LESER: Ihr könnt den Newsletter 38 gerne von mir zugeschickt bekommen; einfach eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ); es ist zwar ein ehrenamtliches Handeln meinerseits, aber ich habe im letzten Jahr doch mehr "zugesetzt" als ich vorher erwartet hatte.

An dieser Stelle also meinen ganz herzlichen Dank an DH 6 EAE (Michael), der einen Geldbetrag für den Fortbestand des Netzes, den technischen Support und die Zusammenstellung von Informationen im Newsletter überwiesen hat.

Das Spendenkonto kann jederzeit bei mir per Email ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) angefragt werden.

Gruß und einen schönen Tag weiterhin,

Stef., DL 1 BH
(Eure "Stimme des Nordens")

--

Quelle: http://ham-dmr.de

Zusätzliche Informationen