Startseite

Digitaler Newsletter, Ausgabe 75 vom 30.05.2017


Digitalfunk Deutschland

DMR<>D-Star
von DL 1 BH

Digitaler Newsletter, Ausgabe 75 vom 30.05.2017

Guten Tag liebe Funkfreunde aus Nah und Fern;
heute habe ich einges mehr zu berichten, es sind einige wichtige Dinge dabei,
holt Euch also zunächst einen Kaffee und eine Zigarette (oder besser doch nicht ;-)
Ich werde einige Dinge hereinkopuieren, wundert Euch bitte daher nicht über doppelte "Anreden oder Abspanne" ;-)

Grandsbergtreffen allgemein

Hier gab es nicht so viel neues zu berichten;

wir konnten u. a. einem interessanten Vortrag von Kurt, DJ 0 ABR, zuhören, hier ging es um Fehlerkorrekturverfahren bei digitalen Betriebsarten.

Es waren merklich weniger Leute da als gewohnt, daher mein Appell:

fahrt dorthin, ich kenne kein Amateurfunktreffen, bei dem so viele Experten der digitalen Betriebsarten aufeinander treffen...

Benutzerhandbuch DMRplus

Guten Morgen, liebe Leser,
das Grandsbergtreffen 2017 steht im Geschichtsbuch, es gab nicht so viel neues zu berichten, aber ich poste heute doch mal einige Mails (und auch einen Newsletter), damit Ihr auf dem Laufenden seit.

Wir haben zunächst einmal (auf vielfachen Wunsch) einen Link geschaltet auf das DMNRplus Benutzerhandbuch von Kim, DG9VH, den die meisten von Euch kennen dürften.

Kim gehört nicht direkt zu unserer Entwicklergruppe; er ist aber einer der wenigen Funkamateure, die sich dadurch auszeichnen, dass er sich absolut neutral gegenüber allen Netzen verhält; so ist gewährleistet, dass er ohne "rosarote Brille" und ohne Hetzerei berichtet.
In diesem Werk steckt extrem viel Arbeit und es wird noch immer weiter entwickelt, es ist wirklich lohnenswert, diese Ausarbeitung zu lesen (auch für Leute, die sich schon gut auskennen).

An dieser Stelle herzlichen Dank am Kim und ein grosses Lob; ich kenne kein "Werk", das besser aufgebaut ist.

Bereitgestellt wird es (zunächst) auf der Internetseite von Peter, DH 8 BAT (der zur erweiterten Entwicklergruppe DMRplus gehört); es ist unter folgendem Link zu finden:

http://mimos-hundeservice.de/dmr/

unten Links unter DMR-Hilfen, dann in der MittePunkt 6.

Danke an Peter für die Bereitstellung und die Einarbeitung des Links.

Die genannte Internetseite ist auch landläufig als "die gelben Seiten" bekannt;
hier findet man noch eine Menge interessante Dinge über alles, was den Digitalfunk betrifft.
Vor allem sind hier alle Links zusammengefasst, die man braucht, "um mal schnell etwas zu finden".

Gruß
Stef., DL 1 BH

-Entwicklergruppe DMRplus-
Nachsatz: die Formulierung, dass zunächst auf der Seite von Peter bereitgestellt wird, könnte falsch verstanden werden, damit ist gemeint, dass später auch zu ham-dmr.de und xreflector.net verlinkt werden wird.
Selbstverstänlich kann man das Handbuch auch auf der Homepage von Kim DIREKT bezogen werden:

https://www.dg9vh.de/

Danke für die Aufmerksamkeit.

Betrieb in der Betriebsart NXD/IDAS

Auf dem Grandsbergtreffen traten User an mich heran und berichteten, dass sie sich ein NXD- oder IDAS Gerät besorgt haben, um auch diese Betriebsarten etwas zu beleben (gut so!!!). Diese Betriebsarten bringen wirklich eine super Modulation hervor.

Leider sei dort am NIE jemand zum Schnacken.

Daher meine Bitte: seit doch dort mal QRV, einige Leute warten in Raum 001 07 auf QSO-Partner.

Es lohnt sich ;-)

Dieser Hinweis gilt für User, die entweder einen DV4voice haben oder einen "normalen" Stick, sowie ein passendes Funkgerät. Außerdem für die, die schon ein DV4home ihr Eigen nennen.

In diesem Zusammenhang sei nochmal darauf hingewiesen, dass der DV4home2 direkt!!! vor dem "rollout" steht.

Letzter Hinweis: ich habe gestern nochmals mit dem Erbauer hierüber gesprochen, IDAS sollte mit allen Geräten funktionieren, NXD mit den meisten Kenwood Geräten, aber nicht mit allen, weil es zwei verschiedene Standards gibt,

Gruß
Stef., DL 1 BH

"Das heisse Eisen" oder: wird doch alles besser?!?

Ich werde nun über ein mittel- bis langfristig extrem wichtiges Thema berichten, dass für die weitere Entwicklung, nicht nur in DL, der Betriebsart DMR richtungsweisend sein könnte.

Immer wieder taucht der Wunsch von Usern auf (nicht alle, aber viele möchten das), die DMR-Netze DMRplus und Brandmeister zu verbinden.

Vorausschicken möchte ich noch, dass es zum Glück zwischenzeitlich so ist, dass die OM aus beiden Entwicklergruppen kaum noch Probleme miteinander haben; lediglich einige wenige User müssen noch immer hetzen, weil sie nicht verstehen (können oder wollen), dass wir unterm Strich nur gemeinsam Amateurfunk leben wollen, gerade in Zeiten, wo wir extreme Nachwuchssorgen haben, ist das eminent wichtig.

Von unserer Seite dazu noch immer folgendes Statement:

es wird keine ZUSAMMENSCHALTUNG von DMRplus und BM in DL geben!

Hierfür musste ich mir auf dem Grandsberg genügend Gegenwind ins Gesicht wehen lassen :-(

Nun gibt es aber eine neue Software (DMRGateway von Jonathan, G4KLX), die uns hier GEWALTIG helfen kann und wird.

Auch wenn einige User diese schon kennen, muss ich hierzu einige Ausführungen machen:

diese Software tut nichts anderes, als einem Repeater (momentan wird nur MMDVM unterstüzt; wir arbeiten aber daran, es auch für Hytera Repeater verfügbar zu machen!) die Möglichkeit zu geben, sich an zwei (oder mehr) Master gleichzeitig!!! anzubinden.

Man kann damit also ein MMDVM sowohl an das DMRplus Netz als auch an den Brandmeister anhängen. Durch bestimmte Einstellungen und Anwahlen kann dann der USER bestimmen, in welchem Netz er "landen" möchte.

Es ist aber noch besser. Ist ein Netz ausgewählt (Beispiel: DMRplus > hier Netz 1 genannt) kann man, wenn dort kein Traffic stattfindet, trotzdem ohne!!! etwas umzuschalten das andere Netz hören (Beispiel: Brandmeister > hier Netz 2 genannt).

So ist man in Netz 1 und 2 gleichzeitig QRV; durchgestellt wird dann das, was zuerst aus dem Internet kommt, nur gleichzeitig geht es natürlich nicht.

Man kann sogar auf einem Zeitschlitz das eine- und auf dem anderen Zeitschlitz das andere Netz hören;

weiterhin ist es möglich, einen der beiden Zeitschlitze statisch zu belassen, also ein Umschalten nicht zu ermöglichen > es ist fast alles möglich.

Diese Software ist geeignet, für beide Netzbetreiber "die Kuh endlich vom Eis zu holen", ohne dass wir die Netze verbinden.

Es wird aber die leidige Situation unterbunden, die man leider oft hören muss:
ich kann meinen Freund in A-Dorf nicht erreichen, weil ich gerade in B-Dorf bin.

Einge ganz wichtige Betrachtungen hierzu:

-jeder Sysop kann diese Software benutzen, muss es aber nicht
-wir empfehlen es jedem verantwortungsbewussten Sysop, aber wir zwingen keinen dazu
-es ist eine freie Software, sie muss aber mit Bedacht eingesetzt werden, die EINMALIGE Konfiguration, auch der Endgeräte, ist komplex
-daher die dringende Bitte: setzt sie vorerst nur ein, wenn Ihr genau! wisst, was Ihr tut
-wir arbeiten mit Hochdruck und mehreren Leute daran, schnellstmöglich eine "Standardkonfiguration" der .ini bereitzustellen, an die man sich auch halten sollte; so ist dann gewährleistet, dass sich die Eingaben an den Endgeräten auf ALLE angeschlossenen Repeater identisch verwenden lassen
-ein wichtiger Punkt noch: was kostet der Spaß?
Software gratis, weiter benötigt wird ein Raspi am Relais-Standort, wenn er noch nicht vorhanden ist, das wars...

An dieser Stelle ein dickes Lob und herzlichen Dank an Jonathan, G 4 KLX, für diese weitere, richtungsweisende Weiterentwicklung.

Letztlich und nochmal, damit nicht zu viele Nachfragen kommen:
die Netze werden hiermit nicht verbunden, aber jeder User kann, wenn sein Repeater-Sysop es unterstützt, beide Netze nutzen und ist somit immer für jeden anderen OM erreichbar.

Abschließend folgender Hinweis: an der Ausarbeitung der "Default-ini" arbeiten hauptsächlich Peter (DG9FFM), Peter (DH8BAT) und ich; wir sind über folgende Anschriften erreichbar, falls Fragen auftauche, bitte an uns (bevorzugt an mich, weil die "anderen Herren" "nebenbei" noch einer geregelten Tätigkeit nachgehen ;-)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gruß
Stef., DL 1 BH

So, das solls gewesen sein, ich hoffe, es war für jeden was dabei...
"stay tuned" und weiterhin einen schönen warmen Tag.

Euer
Stef., DL 1 BH
(die "Stimme des Nordens")

--

Quelle: http://ham-dmr.de 

Zusätzliche Informationen