RTA: Vorschläge für neue Prüfungsfragen

Vorstandsinformation

Vorschläge für neue Prüfungsfragen

Der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) informiert darüber, dass das RTA-Treffen am Rande der 42. HAM RADIO am 14. Juli unter anderem ergeben hat, dass die Bundesnetzagentur offen für Vorschläge für neue Prüfungsfragen ist. Der RTA-Vorstand nimmt unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ab sofort Vorschläge für neue Prüfungsfragen entgegen.

Dabei ist zu beachten, dass die zur Auswahl stehenden falschen Antworten auch tatsächlich ganz eindeutig falsch sind und nicht etwa Raum für Diskussionen bieten. Der RTA-Vorstand wird alle bis zum 30. September 2017 eingehenden Vorschläge in einem Dokument zusammenstellen und den RTA-Mitgliedsvereinen zur Kommentierung und Diskussion zuleiten. Dann kann auch über das weitere Vorgehen beraten werden. Diese Information hat der DARC auch als Vorstandsinformation herausgegeben, die Sie mit Datum vom 10. August unter https://www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen/ und vorherigem Login auf der DARC-Webseite nachlesen können.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Neue 2m/70cm-Transceiver von TEAM und CRT

Neue 2m/70cm-Transceiver von TEAM und CRT

"TEAM MiCo" ist der Name einer neuen VHF- und UHF-Funkgeräte-Reihe, die die Firma TEAM Electronic herausgebracht hat.

Die MiCo-Geräte sind optisch identisch und in vier Versionen erhältlich:

  • Als "Freenet"-Gerät ("MiCo Freenet") verfügt es über die nur in Deutschland erlaubten sechs analogen Kanäle im Frequenzbereich 149,0250 bis 149,1125 MHz;

  • als PMR446-Gerät ("MiCo PMR") ist es auf die 16 analogen PMR446-Kanäle im Bereich 446,00625 bis 446,19375 MHz programmiert;

  • für analogen Betriebsfunk gibt eine 2-m-Version ("MiCo VHF-COM") und eine 70-cm-Version ("MiCo UHF-COM", die in den Frequenzbereichen 136 bis 174 MHz bzw. 440 bis 470 MHz mit entsprechender Software programmierbar sind.

Der Straßenpreis für die "Freenet"- und die PMR446-Version beträgt derzeit knapp 120 Euro.

Eine gemeinsame Bedienungsanleitung für die "MiCo"-Geräte kann im Internet unter http://t1p.de/mico-manual heruntergeladen werden.

Unter französischem CRT-Label erscheint demnächst ein 2m/70cm-Amateurfunk-Transceiver mit der Bezeichnung "CRT MICRON U/V" auf dem deutschen Markt.

CB-Funkern wird dieses Gerät bekannt vorkommen: Das äußere Erscheinungsbild entspricht den CB-Funkgeräten "CRT 2000" (bzw. dessen Vorgänger "Anytone Apollo II") und "Team Expert-1", die im vergangenen Jahr wegen ihrer "Amateurfunkgeräteoptik" mit TFT-Farbdisplay im CB-Bereich für Aufmerksamkeit sorgten (das Funkmagazin berichtete).

Als Erscheinungstermin des "CRT MICRON U/V" wird der Herbst 2017 angepeilt. Der Preis des Gerätes ist noch nicht bekannt.

Originalhersteller der hier vorgestellten Geräte ist die chinesische Firma Qixiang. Dieses Unternehmen ist als Auftragshersteller für zahlreiche Funkgeräte-Anbieter tätig und bringt auch unter der Eigenmarke "Anytone" Geräte auf den Markt.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

--

Quelle: http://www.funkmagazin.de/090817.htm

Zusätzliche Informationen