Der "Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post" (VFDB) sieht offenbar weiterhin Diskussionsbedarf zum Thema "digitale Zukunft des Amateurfunks". Dies geht aus einem Beitrag hervor, den der Vertreter des VFDB beim "Runden Tisch Amateurfunk", Martin Kentrat, DL2JMK, dem Funkmagazin übersandte und den wir nachfolgend gern wiedergeben.

DL2JMK schreibt:

Wat - te -    hat - te - du - de - nn - da - fu - er - ne - Fun - ke?

Sollen wir    tatsächlich in Zukunft nur noch digital auf den    Amateurfunkbändern kommunizieren? Hallo !?

Zumindest kommen die    offiziellen Äußerungen einiger Vertreter des Amateurfunks    als "der Wunsch aller Funkamateure" so herüber.    Und das auch noch bei der BNetzA . :-((

Ob die Zukunft des    Amateurfunks aber wirklich nur noch digital ist, ist    ernsthaft zu bezweifeln. Der Amateurfunkdienst hat auch in    der heutigen Zeit den Charakter eines    Experimentalfunkdienstes, bei dem auch zukünftig mit    analogen Signalen experimentiert werden wird. Wir    prognostizieren daher, dass viele Teilbereiche des    Funkbetriebs in sinnvoller Weise digitalisiert werden, aber    die analoge Signalübertragung weiterhin den ihr zustehenden    Raum beanspruchen wird.

Wir Funkamateure    sollten weiterhin auch die Doppelbelegung analoger Frequenzen    mit Digital-Anwendungen, sowie die CTCSS Empfehlung für    analoge Relais kritisch betrachten. Funkamateure, welche    mobile Funkstellen betreiben, können ohne genaues Wissen des    richtigen CTCSS-Code von unterwegs keinen Funkbetrieb über    ihr Wunsch-Relais durchführen.

Der VFDB sieht die    notwendigen fachlichen Auseinandersetzungen zu diesen und    weiteren Themen noch nicht als beendet an. Diese Auffassung    vertritt der VFDB auch gegenüber der Zulassungsbehörde.

Alle    Amateurfunkvereinigungen, die diese Themen ernst nehmen, sind    aufgerufen, in bewährter und vertrauensvoller Weise mit den    anderen Verbänden für die bestehenden Fragen die richtigen    Antworten zu finden.

Dann klappt's auch    wieder mit dem Funken! What's ur Rig, dr OM?

(Ende des Beitrags von    DL2JMK)

- wolf -

Genereller Hinweis: Im Funkmagazin veröffentlichte Dokumente und Meinungsäußerungen von Dritten geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder.

 © FM-FUNKMAGAZIN

www.funkmagazin.de

--

Quelle: http://www.funkmagazin.de/091113.htm

73 de Hans!

 

Veranstaltungen
Mitgliederversammlung des DARC e.V.

73 de Hans!

 

Samstag, 9. November, ab 18:00 Uhr: Abfunken 2013

(((( Der Berg ruft )))  Lachend

73 de Hans!

Die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) hat im Oktober 2013 zwei neue Broschüren zum digitalen BOS-Funk herausgegeben.

In der Broschüre "Umwelt und Gesundheit im Fokus" schildert die Behörde die Vorteile des digitalen BOS-Funks aus ihrer Sicht und geht auf die elektromagnetische Umweltverträglichkeit dieser Funkanwendung ein.

In der Broschüre "Fragen und Antworten zum Digitalfunk BOS" beantwortet die Behörde häufig gestellte Fragen zum digitalen BOS-Funk. Auch hier nimmt die elektromagnetische Umweltverträglichkeit breiten Raum ein.

Die Broschüre "Umwelt und Gesundheit im Fokus" kann im Internet unter http://tinyurl.com/bdbos-emvu-brosch heruntergeladen werden; die Broschüre "Fragen und Antworten zum Digitalfunk BOS" ist unter http://tinyurl.com/bdbos-faq-brosch zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

-

Quelle: http://www.funkmagazin.de/081113.htm

73 de Hans!

 

DARC e.V.
AMSAT Space Symposium erinnert an Jubiläum
Vor 30 Jahren: Erste bemannte Amateurfunkstation im Weltraum
 
73 de Hans!
 

DARC e.V.
Hans Kolbe, DL3LO, verstorben

Der Funkamateur hatte 1951 das Unternehmen „Fuba“ in Bad Salzdetfurth gegründet.

73 de Hans!

 

"Wochenspiegel"
Der CB-Funk lebt - trotz Handy und Skype

73 de Hans!

Ein Funkamateur aus dem bayerischen Burglengenfeld hat sich erfolgreich gegen Störungen seines Funkbetriebs durch ein Plasma-Fernsehgerät in der Nachbarschaft gewehrt.

Wie der Funkamateur in der November-Ausgabe der DARC-Zeitschrift "CQ DL" berichtet, wurde sein Funkbetrieb seit Herbst 2012 durch erhebliche Störungen beeinträchtigt, die sich von 1,5 bis über 18 MHz erstreckten.

Der Funkamateur schickte eine Störungsmeldung an die Bundesnetzagentur (BNetzA). Ein erster Einsatz des Prüf- und Messdienstes der BNetzA verlief ergebnislos, weil die Störungen zu diesem Zeitpunkt nicht auftraten. Bei einem zweiten Besuch des Prüf- und Messdienstes im April 2013 konnten die BNetzA-Mitarbeiter feststellen, dass die Störungen aus einem Nachbarhaus in ca. 25 Meter Entfernung kamen. Als Störquelle entpuppte sich dort ein Plasma-Fernsehgerät.

Die Abhilfe gestaltete sich zunächst schwierig. Der Hersteller des störenden Plasma-Fernsehgeräts verlangte für den Austausch des Gerätes vom Besitzer einen Betrag von mehreren hundert Euro. Die Bundesnetzagentur ließ das Gerät daraufhin in einem EMV-Labor untersuchen. Die Untersuchung ergab, dass der Plasma-Fernseher nicht den in § 4 EMVG festgelegten Anforderungen zur Störsicherheit entsprach. Daraufhin tauschte der Hersteller das Gerät kostenlos gegen ein anderes, nicht störendes Modell aus.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN

www.funkmagazin.de

--

Quelle: http://www.funkmagazin.de/031113.htm

73 de Hans!

 

 

Hallo liebe CB-Freunde,

ab sofort finden die monatlichen Treffen der Hobbyfunkrunde Bad Dürkheim

im

Gasthaus "Vogelpark"

An der Bleiche 5 (fünf!)

67256 Weisenheim/Sand

(Telefon 06353/4168)

statt.

Der "Vogelpark" liegt direkt hinter dem ehemaligen Ristorante/Pizzeria "Taormina" (Schützenhaus) und dort gibt’s sogar etwas mehr Parkplätze als bisher :-)

Zum Hintergrund:

Die Besatzung des "Taormina" stammt aus dem "Vogelpark", der wegen eines Brandes komplett renoviert werden mußte und geht ab 14.11.2013 wieder dorthin zurück.

Im bisherigen "Taormina" ist erst einmal zu, später soll dort ein Bistro eingerichtet werden, ab wann ist nicht bekannt.

Die Funk-Einweisungen finden statt:

CB-Funk Kanal 11 FM

PMR-Funk Kanal 5 (neu!)

Freenet Kanal 5

Mehr Infos auf unserer Homepage

http://www.hobbyfunkduew.de

--

73 & 55 (Gruss)

Hobbyfunkrunde Bad Dürkheim

"Bad Dürkheim 23"

Telefon 06322-99 99 99 (Anrufbeantworter)

DARC e.V.
Wake Island-Dxpedition
K9W vom 3. bis 15. November on Air

73 de Hans!